Die Europäische Janusz Korczak Akademie ist ein Partner der Jewish Agency for Israel.

X-Games-Dem Extremismus spielerisch auf die Spur kommen

Wie schleichen sich extremistische Argumente und Methoden bei Menschen ein, wie wird man allmählich und unmerklich beeinflusst?

Bei dem Mehrgenerationenspiel X-Games ("Extremismus-Games") werden wir unmerklich mit Methoden, Argumenten, Denkweisen und moralisch bedenklichen Entscheidungen von extremistischen Gruppen konfrontiert.

Im Anschluss docken wir an das eigene Erleben und Empfinden des Spiels an und greifen das EJKA-Jahresthema "Judentum & Heimat" auf.  Wann ist "Heimat" ein inkludierender, wann ein exkludierender Begriff? Wie benutzen Extremisten den Begriff? 

Ziel ist es, uns bewusst zu machen, mit welch einfachen Methoden radikale Gruppen unsere Gedanken und Handlungen beeinflussen können. X-Games schärft unseren Sinn für manipulative Beeinflussungen und hilft uns, unsere Wertevorstellung zu reflektieren. 

 

Die Spielleiter Alexej Boris und Tilman Weinig arbeiten bei der Stuttgarter Fach- und Beratungsstelle Extremismus INSIDE OUT. 

 

In Kooperation mit dem Young-Leadership-Programm "YouthBridge München" 

 

Achtung!!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!!

Anmeldung bis zum 14.02.2019 unter: anmeldung@ejka.org

Die Anmeldung ist erst nach einer Bestätigung von EJKA gültig. 

Ort: 
Janusz Korczak Haus München, Sonnenstr.8
Datum: 
17.02.2019 - 11:00 bis 15:00