Die Europäische Janusz Korczak Akademie ist ein Partner der Jewish Agency for Israel.

Theaterprojekt „Sheyn vi di zibn veltn - Beautiful as the Seven Worlds”

„Seven Worlds“ ist eine multimediale, dokumentarische Theater-Performance, die sich mit jüdischer Identität im 21. Jahrhundert auseinandersetzt.

Das Projekt wurde vom Kollektiv „Long Distance Affair“ in Trägerschaft der Europäischen Janusz Korczak Akademie e.V. ins Leben gerufen und erzählt wahre und inspirierende Geschichten aus dem Leben jüdischer Menschen in München und Tel Aviv.

Es basiert auf Interviews, die mit verschiedenen Menschen in Bayern und Israel geführt wurden. Orthodoxe, liberale, säkulare, junge und alte jüdische Frauen, Männer und queere Personen mit den unterschiedlichsten Biografien kommen zu Wort und lassen an ihrer Lebenswirklichkeit teilhaben.
 
Das Ensemble setzt sich aus je zwei aus München und Tel Aviv stammenden SchauspielstudentInnen -und AbsolventInnen zusammen.

Die Performance erlaubt einen Einblick in die Vielfalt und Multiperspektivität der jüdischen Identität.

Die Performance wird überwiegend in englischer Sprache vorgeführt. 
 
Vorstellungen in München:

30.01.2020 im jüdischen Museum München. 

Der Eintritt ist frei!

Anmeldung unter: sieben.welten@ejka.org

1. und 2. Februar 2020 Pathos Theater München.

Tickets unter: http://www.pathosmuenchen.de/spielplan/

Vorstellungen in Tel Aviv: 25. und 26. Februar 2020.

Ort: 
Jüdisches Museum München
Datum: 
30.01.2020 - 19:00