Die Europäische Janusz Korczak Akademie ist ein Partner der Jewish Agency for Israel.

Heimat in klassischen jüdischen Quellen - Lernreihe "Judentum & Heimat"

Während des Auszugs aus Ägypten, während der 40-jährigen Wanderschaft durch die Wüste und an vielen weiteren bedeutenden Punkten ihrer Geschichte sehnten sich Juden nach einer Heimat. Beim Einführungsvortrag der EJKA-Lernreihe „Judentum & Heimat“ wird Rabbiner Steven Langnas zeigen, welche Begriffe von „Heimat“ in klassischen jüdischen Quellen zu finden sind.
 

Steven Langnas wurde in Philadelphia geboren und absolvierte seine Rabbinerausbildung an der New Yorker Yeshiva University. Nach Tätigkeit in der Israelitischen Gemeinde Basel kam er nach München und wirkte dort als Rabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern. Seit 2011 engagiert er sich in der interreligiösen Arbeit, ist Hausrabbiner des Saul-Eisenberg-Seniorenheims und Dozent an der Katholischen-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Rabbiner Langnas ist Mitglied der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschland (ORD), der Conference of European Rabbis und des Rabbinical Council of America.
 

Weitere Termine der Lernreihe: 12.Dezember, 16. Januar, 20. Februar, 27. März, 26. Juni
 

Die Lernreihe „Judentum & Heimat“ versucht mit einem Blick in die Vergangenheit, aber auch in die Zukunft, Antworten auf die Frage nach der jüdischen Heimat zu finden. In kleinen Lerngruppen setzen sich die Teilnehmer unter fachlicher Leitung intensiv mit dem Thema auseinander und treten mit den Referenten in einen produktiven Austausch. Bei regelmäßiger Teilnahme kann ein Fortbildungszeugnis erworben werden. Die Teilnahmegebühr beträgt für insgesamt sechs Veranstaltungen 36 Euro, für Studierende und Arbeitssuchende 18 Euro. Der Kurs findet bei einer Mindestzahl von acht Teilnehmern statt.
 

Anmeldung unter anmeldung@ejka.org

Ort: 
Janusz-Korczak-Haus München
Datum: 
17.10.2018 - 19:30