Die Europäische Janusz Korczak Akademie ist ein Partner der Jewish Agency for Israel.

"Calling for Change: Constructing an Inclusive Form of Feminism"

Eine Veranstaltung im Rahmen der Internationale Wochen gegen Rassismus 2022! 

 

Lesung mit anschließendem Paneldiskussion / Lesung in Englischer Sprache / Paneldiskussion in Englisch/Deutsch

Seit Beginn der Frauenbewegung gibt eine bestimmte Art Frauen den Ton an: bürgerliche Frauen aus westlichen Nationen, die vor allem eins sind – 'weiß'. Doch während sie in Vorstandspositionen aufsteigen, bleibt politische Unterstützung für alle anderen Frauen aus.


Rafia Zakarias brillante Polemik enthüllt das rassistische Erbe der Frauenbewegung. Sie zeigt, wie der Wunsch nach Gleichberechtigung auf Vorurteilen und Ausbeutung fußt und wie ein gemeinschaftlicher Kampf für politische Teilhabe aussehen kann.

An diesem Abend wird Rafia Zakaria aus Ihrem neu erschienen Buch „Against White Feminism - Wie 'weißer' Feminismus Gleichberechtigung verhindert" lesen. Im Anschluß wird Rafia Zakarias im Form eines Diskussionspanels mit Aktivistinnen aus der BIPoC und der jüdischen und muslimischen Community in unserer Stadt, über Ihre Erfahrungen, sowie über mögliche Wege für einen intersektionalen und Rassismus-freien Feminismus diskutieren.

Rafia Zakaria: Rafia Zakaria ist Autorin, Anwältin und Aktivistin. Sie setzt sich weltweit für Menschenrechte ein. Von 2009 bis 2014 war sie Teil des Aufsichtsrates von Amnesty International USA. Artikel von ihr erschienen u. a. im "Guardian" und der "New York Times". Zakaria wuchs in Karatschi auf und lebt heute in Pakistan und den USA

Veranstalter: Kritisch Denken - eine initiative des Münchner Forum für Islam e.V., US-Generalkonsulat München

Kooperationspartner: hanserblau, YouthBridge - ein Projekt der Europäischen Janusz Korczak Akademie e.V. (EJKA), Ausarten - Perspektivwechsel durch Kunst

 

Anmeldung erforderlich.: erkan@ausarten.org

Bitte beachten sie die aktuellen Corona Bestimmungen.
 

Einlassvorbehalt:

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen
angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der
Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, antiziganistische, antimuslimischen oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung
getreten sind, sind von den Veranstaltungen ausgeschlossen.

Die Veranstalterbehalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Ort: 
Münchner Forum für Islam e.V / Hotterstr.16 / 80331 München
Datum: 
25.03.2022 - 19:00