Die Europäische Janusz Korczak Akademie ist ein Partner der Jewish Agency for Israel.

24. Juni 2018: Singspiel "Das Postamt auf der anderen Straßenseite"

Große Aufregung im Waisenhaus. Wir schreiben das Jahr 1942 im jüdischen Ghetto von Warschau. Keine gute Zeit, kein guter Ort. Das Waisenhaus bietet den jüdischen Kindern Schutz und ein wenig Normalität. Es bietet ihnen Platz zum Spielen, Denken, Schaffen und Sein. Dafür sorgt Janusz Korczak, Leiter des Waisenhauses, „der alte Doktor“, der Pädagoge mit den neuen Ideen. Ein wunderbarer, wunderlicher Mann. Ein Theaterstück soll aufgeführt werden. "Das Postamt" sein Titel. Alles geht schief und alles klappt.

Korczak-Expertin Katrin Diehl hat in ihrem Singspiel für Kinder und Erwachsene die Handlung des Stücks des Literaturnobelpreisträgers Rabindranath Tagore mit dem Alltag der Kinder des Waisenhauses verschränkt. Es geht um gemeinsame Aktionen, individuelle Ansprüche und den sensiblen Umgang mit dem Kind, egal, was da kommt.

Das Postamt auf der anderen Straßenseite" ist gleichzeitig ein pädagogisches Projekt, welches Münchner Kindern und Jugendlichen den historischen Kontext der Shoah und des Nationalsozialismus sowie Korczaks Reformpädagogik näherbringt. Eine Produktion der Europäischen Janusz Korczak Akademie.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, der Brodt Foundation, des Migrationsbeirats München und des Bezirks Oberbayern. Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Die Premierenaufführung findet statt im Rahmen der Janusz-Korczak-Tage München.

Unter der Schirmherrschaft von Sandra Simovich, Generalkonsulin des Staates Israels für Süddeutschland und Andrzej Osiak, Generalkonsul der Republik Polen in München.

Zum Kartenvorverkauf

Ort: 
Theater hochX, Entenbachstr. 37, München
Datum: 
24.06.2018 - 11:00