Die Europäische Janusz Korczak Akademie ist ein Partner der Jewish Agency for Israel.

November / Januar / Februar: Janusz Korczak Tage NRW-Duisburg

Die Janusz Korczak Tage sind ein fester Bestandteil im Kalender der Europäischen Janusz Korczak Akademie. Besonders in diesem symbolischen Jahr – zwischen dem 140. Jahrestag seiner Geburt und dem 75. Jahrestag seiner Ermordung – stehen das persönliche Schicksal Janusz Korczaks, seine Pionierleistungen und das Erbe seiner Pädagogik der Achtung für uns im Fokus.

Die jeweiligen Veranstaltungsreihen an den drei Standorten München, Berlin und Nordrhein-Westfalen bieten den Teilnehmenden eine Möglichkeit, im Rahmen von Workshops und Vorträgen das geistige Erbe Korczaks kennenzulernen, seine humanitären Ideale neu zu entdecken und sich mit der Frage, wie Korczaks Pädagogik der Achtung in unserer heutigen Zeit eingesetzt werden kann, auseinanderzusetzen. Ein besonderes Highlight der Janusz Korczak Tage 5778 ist die erstmalige Verleihung des durch unsere Akademie gestifteten Janusz-Korczak-Preises für Menschlichkeit, die dieses Jahr genau zum Internationalen Tag der Kinderrechte am 20. November 2017 in Berlin stattfindet.

Termine Janusz Korczak Tage Duisburg/NRW
 

 

26. Januar 2018 – 25. Februar 2018
Ausstellung: „Eine Gegend, in der Menschen und Bücher lebten“ von Sasha Vaisman

Ort: Jüdisches Gemeindezentrum Duisburg

Die Ausstellung „Eine Gegend, in der Menschen und Bücher lebten“ von Alexander (Sasha) Vaisman zeigt Kunstwerke, die das Groß- und Erwachsenwerden von Kindern aufgreifen. Fragen wie Glauben, Familie und das Verhältnis der Generationen, Tradition und Moderne stehen dabei im Mittelpunkt – alles unter Bezug auch auf die Werke Korczaks.

Alexander Vaisman wurde 1967 im ukrainischen Czernowitz geboren, einem Zentrum jüdischen Lebens in Osteuropa. Er studierte am Czernowitzer Konservatorium und betätigte sich als Buchillustrator und Posterdesigner. Heute lebt Vaisman mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Israel. Seine Einzelausstellung im State Museum of Bukovinian Diaspora in Czernowitz 1992/95 wurde in der Fernsehdokumentation „A Letter to a Son“ portraitiert. Darüber hinaus wurde sein Werk in verschiedenen Ausstellungen in Israel und den USA gezeigt.

Die Ausstellung kann vom 26. Januar 2018 bis 25. Februar 2018 in den Räumen des Jüdisches Gemeindezentrums Duisburg-Mülheim/Ruhr-Oberhausen, Springwall 16, 47057 Duisburg montags bis donnerstags von 10 Uhr bis 15:30 Uhr und sonntags von 13 Uhr bis 16 Uhr besichtigt werden.

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter heikekaminski@ejka.org oder telefonisch unter 0203/298 30 77


 

Freitag, 26. Januar 2018, 15:30 Uhr
Sasha Vaisman-Vernissage mit anschließendem gemeinsamen Kabbalat Schabbat und einem Beitrag für Kinder

Ort: Jüdisches Gemeindezentrum Duisburg

Im Rahmenprogramm der Vernissage zur Ausstellung laden wir Kinder und Jugendliche ein, in einem interaktiven Gespräch anhand von Korczaks Texten und bildhaftem Material auf spielerisch-altersgemäße Art zu verschiedenen Aussagen Korczaks kreative eigene Gedanken bzw. Anschauungen zu entwickeln.

Donnerstag, 8. Februar 2018, 11 – 16 Uhr
Lehrerfortbildung Janusz Korczak-Pädagogik

Ort: Jüdisches Gemeindezentrum Duisburg

Pädagogik, Didaktik und Weiterbildung von Erziehern und Lehrern gehören zum Kerngebiet der Tätigkeit der Europäischen Janusz Korczak Akademie. Unsere Fortbildung richtet sich sowohl an jüdische Lehrer/innen bzw. Erzieher/innen in jüdischen Institutionen als auch an Lehrer/innen und Schulleiter/innen an allen allgemeinbildenden Schulen und ist in zwei Module aufgeteilt. So werden wir erst einmal allgemein etwas über Janusz Korczak, seine Pädagogik und Theorien erfahren, um uns dann im zweiten Teil damit zu beschäftigen, wie Korczaks Pädagogik im Alltag in der Schule und in der Kita umgesetzt werden kann.

Anmeldungen unter: heikekaminski@ejka.org

 

Sonntag, 25. Februar 2018, 14 - 17 Uhr
Sasha Vaisman-Ausstellung Finissage mit Kinderlesung und Familienprogramm

Ort: Jüdisches Gemeindezentrum Duisburg

Die Ausstellung „Eine Gegend, in der Menschen und Bücher lebten“ von Sasha Vaisman beenden wir mit einem besonderen Tag für die ganze Familie, wobei wir hier den Fokus auf die Kinder richten werden. Neben einer Lesung für Kinder werden wir uns auch mit der Ausstellung befassen. Viel Spaß, Kreativität und Abwechslung sind garantiert!