Die Europäische Janusz Korczak Akademie ist ein Partner der Jewish Agency for Israel.

12. - 20. November 2017: Janusz Korczak Tage 2017/18 Berlin

Die Janusz Korczak Tage sind ein fester Bestandteil im Kalender der Europäischen Janusz Korczak Akademie. Besonders in diesem symbolischen Jahr – zwischen dem 140. Jahrestag seiner Geburt und dem 75. Jahrestag seiner Ermordung – stehen das persönliche Schicksal Janusz Korczaks, seine Pionierleistungen und das Erbe seiner Pädagogik der Achtung für uns im Fokus. Die jeweiligen Veranstaltungsreihen an den drei Standorten München, Berlin und Nordrhein-Westfalen bieten den Teilnehmenden eine Möglichkeit, im Rahmen von Workshops und Vorträgen das geistige Erbe Korczaks kennenzulernen, seine humanitären Ideale neu zu entdecken und sich mit der Frage, wie Korczaks Pädagogik der Achtung in unserer heutigen Zeit eingesetzt werden kann, auseinanderzusetzen.

Ein besonderes Highlight der Janusz Korczak Tage 5778 ist die erstmalige Verleihung des durch uns gestifteten Janusz-Korczak-Preises für Menschlichkeit, die dieses Jahr genau zum Internationalen Tag der Kinderrechte am 20. November 2017 in Berlin stattfindet.

Im Rahmen der Berliner Janusz Korczak Tage finden wieder diverse Veranstaltungen statt: In Vorträgen, Seminaren, Fotoausstellungen und Workshops werden Kenntnisse über das Leben und Werk Janusz Korczaks vermittelt, insbesondere aber steht Korczaks pädagogischer Ansatz, Kindern Autonomie und Selbstorganisation zuzugestehen, im Vordergrund. Er galt zu Korczaks Lebzeiten noch als revolutionäre Pionierleistung in der Pädagogik. Unsere Angebote richten sich in erster Linie an alle Personen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Kindern bzw. sozial benachteiligten Gruppen arbeiten: Sie sollen ermutigt werden, Korczaks Ideen und Konzepte in ihre Arbeit einfließen zu lassen. Doch wir laden auch alle anderen interessierten Personen herzlich dazu ein, unsere Veranstaltungen zu besuchen.

Weitere Informationen und Anmeldung erhalten Sie unter unter anmeldungberlin@ejka.org
 

Termine:

Sonntag, 12. November 2017:
Eröffnung der Janusz Korczak Tage Berlin zum Global Day of Jewish Learning

Zeit: Sonntag, 12. November 2017, 14-18 Uhr

Ort: Janusz Korczak Haus Berlin, Rathausstr. 17, 10178 Berlin

Die diesjährige Eröffnung der Janusz Korczak Tage Berlin findet pünktlich zum „Global Day of Jewish Learning“ statt. Ab 14 Uhr werden erstmals die Fotos vom diesjährigen Sommercamp der Jewish ArtEck Bildungsstätte einem größeren Publikum präsentiert, jugendliche Teilnehmer/innen des Sommercamps führen durch die Ausstellung. Ab 16 Uhr gibt es eine Stadtführung mit dem Titel „Auf den Spuren Korczaks in Berlin“: Unter der Leitung von Ludmila Budich findet vom Janusz Korczak Haus Berlin aus eine thematische Stadtführung auf den Spuren Korczaks in Berlin Mitte statt.  Die zwei- bis dreistündige Führung folgt den Spuren des jungen Kinderarztes Janusz Korczak, erörtert seine Hinwendung zur Pädagogik, sein Konzept einer Erziehung der Achtung, sein leidenschaftliches Eintreten für die Rechte von Kindern.


 

Sonntag, 19. November 2017:
Theateraufführung „Blumkas Tagebuch“

Zeit: Sonntag, 19. November 2017 um 14:00 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Karow Achillesstraße 77, 13125 Berlin

„Blumkas Tagebuch“ ist eine Deutsch-polnische Theateraufführung in Kooperation mit dem SprachCafé Polnisch e.V., die unter Begleitung des Klezmerorchesters J-ArtEck e.V. stattfindet. Anlässlich des internationalen „Mitzvah Day“ laden wir insbesondere auch Flüchtlingskinder zur aktiven Teilnahme im Theaterspiel ein.

Das Bilderbuch „Blumkas Tagebuch – Vom Leben in Janusz Korczaks Waisenhaus“ der polnischen Illustratorin und Schriftstellerin Iwona Chmielewska erzählt die Geschichte von Blumka, einem der zwölf Kinder in Janusz Korczaks Waisenhaus in Warschau. Das Bilderbuch ist bislang in polnischer, hebräischer, französischer und deutscher Sprache erschienen und ist unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet worden, dessen Jury „Blumkas Tagebuch“ als „künstlerisch beeindruckendes und emotionales Bilderbuchkunstwerk“ lobte. In Zusammenarbeit mit dem SprachCafé Polnisch e.V. bringen wir diese großartige literarische Vorlage anlässlich der Janusz Korczak Tage Berlin als zweisprachiges, deutsch-polnisches Jugendtheaterprojekt auf die Bühne. Musikalisch wird das Theaterstück live vom Klezmer-Orchester J-ArtEck begleitet.


 

Montag, 20. November 2017:
Verleihung des Janusz Korczak Preises für Menschlichkeit

Mit dem Janusz-Korczak-Preis für Menschlichkeit ehrt die Europäische Janusz Korczak Akademie regelmäßig Persönlichkeiten, Institutionen oder Organisationen, die sich in besonderem Maße um die Förderung der Menschen- bzw. Kinderrechte, die friedliche Konfliktlösung und die Bekämpfung von Hass, Gewalt und Menschenfeindlichkeit verdient gemacht haben.

Der erste Empfänger des Preises ist der nordrhein-westfälische Richter Dr. Jan-Robert von Renesse. Die Laudatio hält der langjährige Bundestagsabgeordnete Volker Beck.

Die Europäische Janusz Korczak Akademie lädt zur Verleihung des ersten Janusz Korczak-Preis für Menschlichkeit am 20. November um 15 Uhr in der Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund in der Behrenstraßhe 21/22 in 10117 Berlin ein.
 

Programm (Einlass ab 14:30 Uhr)

Grußwort: Eva Haller, Präsidentin Europäische Janusz Korczak Akademie

Preisverleihung durch Dr. Stanislav Skibinski und Dr. Boris Ginzburg, Mitglieder des Vorstands.

Laudatio: Volker Beck, Mitglied des Bundestages von 1994 bis 2017
 

Anschließend Podiumsgespräch mit

 

Dr. Jan-Robert von Renesse, Richter am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen

Roman Haller, Direktor der Claims-Conference-Nachfolgeorganisation

Dr. Avram Weber, Rechtsanwalt und externer Berater des israelischen Ministeriums für soziale Gerechtigkeit

Moderation: Julia Smilga, Bayerischer Rundfunk

Im Anschluss an die Preisverleihung und das Podiumsgespräch laden wir zu einem kleinen Empfang.